Schraub-Probenhalter

Bei den Schraub-Probenhaltern wird die Klemmkraft manuell oder elektromotorisch aufgebracht. Sie werden bevorzugt für kleinere Prüfkräfte (von 20 N bis max. 50 kN) und dünnere Proben – feine Drähte, Fasern, Folien – eingesetzt.
04_Schraub_200N-8033_Anschluss1_FO

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale 

  • Die Klemmkraft ist abhängig vom Schraubmoment und der Nachgiebigkeit des Probenhalters
  • Die Probenhalter sind sehr einfach zu bedienen
  • Große Öffnungsweiten ermöglichen einen flexiblen Einsatzbereich
  • Durch die U-Bauform der vorwiegend verwendeten Schraub-Probenhalter sind diese sehr gut zugänglich
  • Durch das einfache Konstruktionsprinzip sind die Probenhalter in ihrer Standardausführung temperaturbeständig
  • Je nach Typ verfügen die Probenhalter in der Spanneinheit über ein Axiallager zur Erhöhung der Spannkräfte
  • Bei vielen Schraub-Probenhaltern lassen sich beide Spannbacken frei einstellen. Dadurch können auch asymmetrische Proben geprüft werden
1x1-04-schraub-20n-gemustert-fo

Schraub-Probenhalter 

Fmax 20 N 
  • Probenmaterial:
    Eisen- und Nichteisenmetalle, Papier, Kunststoffe, Dämmstoffe, Kunstleder, Textilien, Holz, ähnliche Werkstoffe
  • Probenform:
    Rundproben, Streifenproben, Flachproben (Folien) ohne oder mit verstärkten Einspannenden (Schulterproben)
  • Beanspruchungsart:
    Zug

Vorteile und Merkmale

  • Einfaches Handling
  • Leichte Bauweise
  • Backen sind im System bereits enthalten

Technische Daten, Fmax 20 N

Artikel-Nr.

313348

Typ

8153

Prüfkraft, max. (Fmax)

0,02

kN

Höhe

60

mm

Breite

30

mm

Tiefe

32

mm

Öffnungsweite, max. mit Backen

3

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht eines Probenhalters (mit Backen), ca.

35

g

Anschluss

Ø 8

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250

°C

Lieferumfang

2

Stück

Beinhaltete Backen

Oberfläche

Aluminium, glatt

Klemmfläche (H x B)

16 x 20

mm

Härte

nicht gehärtet

04_Schraub_200N_roteProbe1_FO

Schraub-Probenhalter 

Fmax 200 N
  • Probenmaterial:
    Garne, Fäden, Feindrähte, Metallstreifen, Metallbändchen, Kunststoffbändchen, ähnliche Werkstoffe
  • Probenform:
    Rundproben wie Drähte, Flachproben wie Folien
  • Beanspruchungsart:
    Zug

Vorteile und Merkmale

  • Einfaches Handling, gute Zugänglichkeit.
  • Leichte Bauweise.
  • Große Klemmlänge, somit geringe Flächenpressung; eignet sich sehr gut bei klemm- und kerbempfindlichen Proben.
  • Beinhaltet Zentrierhilfe für das Klemmen von Fäden oder Drähten.

Technische Daten, Fmax 200 N

Artikel-Nr.

313308

Typ

8131

Prüfkraft, max. (Fmax)

0,2

kN

Höhe

80

mm

Höhe mit Handrad

85

mm

Breite

81

mm

Tiefe

30

mm

Tiefe mit Handrad

48

mm

Öffnungsweite, max. mit Backen

2

mm

Klemmen der Probe:

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht je Probenhalter (mit Backen), ca.

400

g

Anschluss

Ø 8

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250[1]

°C

Lieferumfang

2

Stück

  1. Evtl. wird der Temperaturbereich durch einen kleineren Temperaturbereich der Backen eingeschränkt.
04_Schraub_200N-8033_Gestuft3_FO

Schraub-Probenhalter

Fmax 200 N
  • Probenmaterial:
    Eisen- und Nichteisenmetalle, Metallfolien, Drähte, Kunststoffe, Textilien, Vliese, Schaumstoffe, Papier, Dämmstoffe, Kunstleder und ähnliche Werkstoffe
  • Probenform:
    Rund- und Flachproben (Streifen und Schulterproben), asymmetrische Proben, gesiegelte und geklebte Proben
  • Beanspruchungsart:
    Zug

Funktionsbeschreibung

Der Schraub-Probenhalter besteht aus einem leichten und doch steifen Grundkörper.

Öffnen und Schließen sowie das Aufbringen der Schließkraft erfolgt über eine Klemmeinheit (Spindel) mit Handrad. Die Klemmeinheit ist immer auch gestuft verstellbar.

Die Gegenbacke des gestuft verstellbaren Schraub-Probenhalters ist fest montiert, aber der Klemmbereich kann mit Werkzeug in 1‑mm-Stufen verändert werden. Der Probenhalter ist ab Werk auf Probendicke 0 mm eingestellt.

Die stufenlose Backeneinheit des stufenlos und gestuft verstellbaren Schraub-Probenhalters können Sie auf halbe Probendicke einstellen. Die Schließkraft bringen Sie über das Handrad auf. Die Öffnungsweite können Sie von 0 bis 10 mm verändern.

Vorteile und Merkmale

  • Die Verstellbarkeit der Gegenbacke ermöglicht ein außermittiges Einlegen der Probe. Dadurch können auch asymmetrische Proben geklemmt werden.
  • Der Probenhalter ist sehr einfach zu bedienen.
  • Die Backen sind ohne Werkzeug wechselbar. Sie werden einfach in die Backenaufnahme gesteckt und von einer Federraste automatisch gesichert.
  • Die große Öffnungsweite ermöglicht einen flexiblen Einsatzbereich.
  • Hohe Schließkräfte werden durch Axiallager in der Klemmeinheit realisiert.
  • Das geringe Gewicht ermöglicht den Einsatz mit Kraftaufnehmern mit kleinen Nennkräften.
  • Die nahezu symmetrische Gewichtsverteilung vermeidet Querkräfte auf den Kraftaufnehmer.
  • Durch die spezielle Geometrie des Probenhalters und die überstehenden Backen können auch sehr kleine Klemmlängen angefahren werden.
  • Auch schwer zugängliche Proben- und Bauteilenden können durch den Backenüberstand gegriffen werden.
  • Die U-Bauform macht den Schraub-Probenhalter gut zugänglich und bietet Freiraum für flexible Probenenden.
  • Aufgrund hoher Temperaturbeständigkeit (-70 ... +250 °C) ist der Probenhalter sehr gut für den Einsatz in Temperierkammern geeignet.
  • Der Anschluss ist mit mehreren Absteckbohrungen versehen, sodass der Probenhalter auch unter 45° und 90° eingebaut werden kann.

Technische Daten, Fmax 200 N

Artikel-Nr.

025959

032334

025960

032335

Typ

8033

8033

8033

8033

Prüfkraft, max. (Fmax)

0,2

0,2

0,2

0,2

kN

Höhe

60

60

60

60

mm

Breite

98 ... 108

98 ... 108

111 ... 119

111 ... 119

mm

Tiefe

20

20

20

20

mm

Standard-Öffnungsweite, max.[1]

18

18

18

18

mm

Gewicht je Probenhalter (ohne Backen), ca.

147

147

172

172

g

Anschluss

Ø 8

Ø 8

Ø 8

Ø 8

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250[2]

-70 ... +250[2]

-70 ... +250[2]

-70 ... +250[2]

°C

Lieferumfang

2

1

2

1

Stück

  1. Die Standard-Öffnungsweite ergibt sich bei Verwendung von Backen mit 4 mm Backenstärke und nach außen verstellter Backe und Gegenbacke. Ist nur die Gegenbacke nach außen gestellt (Verstellbereich bis 9 mm), ergibt sich eine maximale Öfffnungsweite von 14 mm.
  1. Evtl. wird der Temperaturbereich durch einen kleineren Temperaturbereich der Backen eingeschränkt.

Schraub-Probenhalter 

Fmax 500 N
  • Probenmaterial:
    Papier, Kunststoff, Metall
  • Probenform:
    Flachproben, Streifenproben
  • Beanspruchungsart:
    Zug

Vorteile und Merkmale

  • Die Schraub-Probenhalter sind einfach in der Handhabung.
  • Durch die nach vorne offene Bauform und die ergonomisch gestalltete Feststellschraube können Sie die Probe leicht klemmen.
  • Der Grundkörper des Probenhalters ist so konstruiert, dass er bei Streifenproben mit 15 mm Breite automatisch als Anschlag dient.
  • Backen sind im System bereits enthalten.

Technische Daten, Fmax 500 N

Artikel-Nr.

313320

313322

Typ

8132

8132

Prüfkraft, max. (Fmax)

0,5

0,5

kN

Höhe

88,5

88,5

mm

Breite

77

77

mm

Tiefe

44

44

mm

Probenbreite, max.

15

15

mm

Öffnungsweite, max.

3

3

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht je Probenhalter, ca.

0,25

0,25

kg

Anschluss

Ø 8

Ø 8

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250

-15 ... +80

°C

Lieferumfang

2

1

Stück

Beinhaltete Backen

Oberfläche

Stahl, glatt

Vulkollan, glatt

Klemmfläche (H x B)

23 x 16

23 x 16

mm

Härte

200 HB

95 Shore A

Siegelnahtfestigkeit an Verpackungsfolien

Schraub-Probenhalter

Fmax 1 kN 
  • Probenmaterial:
    Eisen- und Nichteisenmetalle, Metallfolien, Drähte, Kunststoffe, Schaumstoffe, Papiere, Vliese, Dämmstoffe, Holz, Textilien, Kunstleder und ähnliche Werkstoffe
  • Probenform:
    Rund- und Flachproben (Streifen und Schulterproben), asymmetrische Proben
  • Beanspruchungsart:
    Zug, Druck, Wechsellast

Vorteile und Merkmale

  • Große Öffnungsweite für flexiblen Einsatzbereich.
  • Die Verstellbarkeit der Gegenbacke ermöglicht ein außermittiges Klemmen der Probe. Dadurch können auch asymmetrische Proben gehalten werden.
  • Eine Vielfalt an Backen sichert de optimale Anpassung an das Prüfmaterial: Unterschiedliche Materialien, Oberflächenstrukturen und Klemmflächengrößen stehen zur Auswahl.
  • Hohe Klemmkräfte durch Axiallager und Getriebeübersetzung in der Klemmeinheit.
  • Das Wechseln der Backen ist ohne Werkzeug möglich. Sie werden einfach seitlich in den Probenhalter eingeschoben. Die Zentrierung und Fixierung der Backen erfolgt automatisch.
  • Durch ein vorgespanntes Tellerfederpaket erfolgt ein automatisches Nachspannen im kleinen Bereich. So können auch Proben mit geringer Dickenabnahme während des gesamten Versuchs sicher gehalten werden.
  • Aufgrund hoher Temperaturbeständigkeit (-70 ... +250 °C) sehr gut für den Einsatz in Temperierkammern geeignet.
  • Einfaches Handling.
  • Durch die U-Bauform ist der Schraub-Probenhalter gut zugänglich und bietet Freiraum für flexible Probenenden.
  • Ein optionaler Probenanschlag ist einfach auf Probenbreite/-durchmesser einstellbar und macht ein schnelles, mittiges Klemmen der Probe möglich.

Technische Daten, Fmax 1 kN

Artikel-Nr.

316264

316526

014764

014766

317660

014768

Typ

8133

8133

8133

8133

8133

8133

Prüfkraft, max. (Fmax)

1

1

1

1

1

1

kN

Höhe:

ohne Überstand

85

85

85

85

85

85

mm

mit Überstand

95

95

95

95

95

95

mm

Breite

163 ... 183

163 ... 183

163 ... 183

163 ... 183

195 ... 215

195 ... 215

mm

Tiefe:

ohne Handrad

32

32

32

32

32

32

mm

mit Handrad

50

50

50

50

50

50

mm

Standard-Öffnungsweite, max. (mit Backen)

18[1]

18[1]

18[1]

18[1]

18[2]

18[2]

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht je Probenhalter, ca.

0,55

0,55

0,67

0,67

0,63

0,81

kg

Anschluss

Ø 8

Ø 8

Ø 20

Ø 20

Ø 8

Ø 20

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250[3]

-70 ... +250[3]

-70 ... +250[3]

-70 ... +250[3]

-70 ... +250[3]

-70 ... +250[3]

°C

Lieferumfang

2

1

2

1

2

2

Stück

  1. Diese Standard-Öffnungsweite ergibt sich bei Verwendung von Backen mit 5 mm Backenstärke und um 9 mm nach außen verstellter Gegenbacke. Bei symmetrisch geklemmten Proben ist sie auch die max. Probendicke.
  1. Diese Standard-Öffnungsweite ergibt sich bei Verwendung von Backen mit 5 mm Backenstärke und Gegenbacke in Grundstellung (= Markierungen sind deckungsgleich).
  1. Evtl. wird der Temperaturbereich durch einen kleineren Temperaturbereich der Backen eingeschränkt.
04_Schraub_2,5kN_Bild_FO

Schraub-Probenhalter 

Fmax 2,5 kN
  • Probenmaterial:
    Eisen- und Nichteisenmetalle, Metallfolien, Drähte, Kunststoffe, Schaumstoffe, Papiere, Vliese, Dämmstoffe, Holz, Textilien, Kunstleder und ähnliche Werkstoffe
  • Probenform:
    Rund- und Flachproben (Streifen und Schulterproben), asymmetrische Proben
  • Beanspruchungsart:
    Zug, Druck, Wechsellast

Vorteile und Merkmale

  • Große Öffnungsweite für flexiblen Einsatzbereich.
  • Die Verstellbarkeit der Gegenbacke ermöglicht ein außermittiges Klemmen der Probe. Dadurch können auch asymmetrische Proben gehalten werden.
  • Eine Vielfalt an Backen sichert die optimale Anpassung an das Prüfmaterial: Unterschiedliche Materialien, Oberflächenstrukturen und Klemmflächengrößen stehen zur Auswahl.
  • Das Wechseln der Backen ist ohne Werkzeug möglich. Sie werden einfach seitlich in den Probenhalter eingeschoben. Die Zentrierung und Fixierung der Backen erfolgt automatisch.
  • Hohe Klemmkräfte durch Axiallager und Getriebeübersetzung in der Klemmneinheit.
  • Durch ein vorgespanntes Tellerfederpaket erfolgt ein automatisches Nachspannen im kleinen Bereich. So können auch Proben mit geringer Dickenabnahme während des gesamten Versuchs sicher gehalten werden.
  • Aufgrund hoher Temperaturbeständigkeit (-70 ... +250 °C) sehr gut für den Einsatz in Temperierkammern geeignet.
  • Einfache Handhabung.
  • Durch die U-Bauform sind diese Schraub-Probenhalter gut zugänglich und bieten Freiraum für flexible Probenenden.

Technische Daten, Fmax 2,5 kN

Artikel-Nr.

316322

316406

317656

Typ

8253

8253

8253

Prüfkraft, max. (Fmax)

2,5

2,5

2,5

kN

Höhe:

ohne Überstand

95

95

95

mm

mit Überstand

100

100

100

mm

Breite

196 ... 216

196 ... 216

201 ... 221

mm

Tiefe:

ohne Handrad

32

32

32

mm

mit Handrad

50

50

50

mm

Standard-Öffnungsweite, max. (mit Backen)

18[1]

18[1]

18[2]

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 2/3 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht je Probenhalter, ca.

1,2

1,2

1,3

kg

Anschluss

Ø 20

Ø 20

Ø 20

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250[3]

-70 ... +250[3]

-70 ... +250[3]

°C

Lieferumfang

2

1

2

Stück

  1. Diese Standard-Öffnungsweite ergibt sich bei Verwendung von Backen mit 5 mm Backenstärke und um 9 mm nach außen verstellter Gegenbacke. Bei symmetrisch geklemmten Proben ist sie auch die max. Probendicke.
  1. Diese Standard-Öffnungsweite ergibt sich bei Verwendung von Backen mit 5 mm Backenstärke und Gegenbacke in Grundstellung (= Markierungen sind deckungsgleich).
  1. Evtl. wird der Temperaturbereich durch einen kleineren Temperaturbereich der Backen eingeschränkt.

Schraub-Probenhalter

Fmax 5 kN 
  • Probenmaterial:
    Kunststoffe, Textilien, Gewebe, Folien, Papiere, Bänder, Vliese, Holz, Dämmstoffe, Kunstleder, ähnliche Werkstoffe
  • Probenform:
    Rund- und Flachproben (Streifen und Schulterproben), asymmetrische Proben
  • Beanspruchungsart:
    Zug

Vorteile und Merkmale

  • Backen sind im System bereits enthalten.
  • Einfaches Handling.
  • Eine große Öffnungsweite ermöglicht einen flexiblen Einsatzbereich.
  • Durch die U-Bauform ist der Schraub-Probenhalter gut zugänglich.

Technische Daten, Fmax 5 kN

Artikel-Nr.

320436

Typ

8354 PL[1]

Prüfkraft, max. (Fmax)

5

kN

Höhe

125

mm

Breite

225

mm

Tiefe

60

mm

Öffnungsweite, max.

25

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht je Probenhalter, ca.

3,8

kg

Anschluss

Ø 20

mm

Umgebungstemperatur

+10 ... +35

°C

Lieferumfang

1

Stück

Beinhaltete Backen

Oberfläche

Vulkollan, glatt

Klemmfläche (H x B)

50 x 60

mm

Härte

95 Shore A

  1. PL = ProLine
04_Schraub_10kN_Steckverbindung_FO

Schraub-Probenhalter

Fmax 10 kN 
  • Probenmaterial:
    Metallfolien, Drähte, Kunststoffe, Textilien, Kunstleder, Dämmstoffe, Papier, Holz (feste, nicht fließende Materialen)
  • Probenform:
    Rund- und Flachproben (Streifen und Schulterproben), asymmetrische Proben
  • Beanspruchungsart:
    Zug, Druck, Wechsellast

Vorteile und Merkmale

  • Das Wechseln der Backen ist ohne Werkzeug möglich. Sie werden einfach seitlich in den Probenhalter eingeschoben. Die Zentrierung und Fixierung der Backen erfolgt automatisch.
  • Aufgrund hoher Temperaturbeständigkeit (-70 ... +250 °C) gut für den Einsatz in Temperierkammern geeignet.
  • Integrierte Backenaufnahmen.
  • Zur Erhöhung der Spannkraft verfügt der Probenhalter über ein Axiallager in der Klemmeinheit.

Technische Daten, Fmax 10 kN

Artikel-Nr.

320440

318587

Typ

8354 PL[1]

8354

Prüfkraft, max. (Fmax)

10

10

kN

Höhe

125

125

mm

Breite

225

233

mm

Tiefe

60

60

mm

Standard-Öffnungsweite, max. mit Backen

25

25[2]

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht je Probenhalter, ca.

3,9

7

kg

Anschluss

Ø 20

Ø 20

mm

Umgebungstemperatur

+10 ... +35

-70 ... +250[3]

°C

Lieferumfang

1

2

Stück

Beinhaltete Backen

Oberfläche

Stahl, Pr[4] 0,7

nicht enthalten

Klemmfläche (H x B)

50 x 60

nicht enthalten

mm

Härte

61 HRC

nicht enthalten

  1. PL = ProLine
  1. Diese Standard-Öffnungsweite ergibt sich bei Verwendung von Backen mit 5 mm Backenstärke.
  1. Evtl. wird der Temperaturbereich durch einen kleineren Temperaturbereich der Backen eingeschränkt.
  1. Pr = Pyramidenraster

Probenhalter für Dämmstoffe 

Fmax 10 kN

Der Probenhalter für Dämmstoffe ist für die normgerechte Prüfung von Dämm- und Isolierstoffen gemäß DIN 18164 Teil 1 und DIN 18165 Teil 1 geeignet.

Die Schließkraft wird über eine Spindeleinheit aufgebracht. Der Probenhalter wird über eine Handkurbel geöffnet und geschlossen.

Zum Probenhalter sind Backen erhältlich, in die Nadeln eingesetzt sind. Diese werden beim Klemmvorgang in die Probe eingedrückt und übertragen so die Zugkräfte. Für Sonderfälle können alternativ Flachbacken mit der Oberfläche Stahl gezackt eingesetzt werden.

Vorteile und Merkmale

  • Der Klemmweg ist symmetrisch zur Zugachse. Dies hat den Vorteil, dass die Probe keinen Biegemomenten ausgesetzt ist.
  • Ein sicheres Halten ist durch die Nadeln gewährleistet, die in den Backen eingesetzt sind.
  • In der Mitte der Probenhalter befindet sich eine Auflageleiste für die Probe. Diese erleichtert das Einlegen und ein senkrechtes Ausrichten der Probe.

Technische Daten, Fmax 10 kN

Artikel-Nr.

318405

318407

Typ

8330

8330

Prüfkraft, max. (Fmax)

10

10

kN

Breite

256

370

mm

Breite mit Handrad

366

480

mm

Höhe

234

244

mm

Tiefe

500

500

mm

Öffnungsweite/Probendicke

siehe Backen

siehe Backen

Gewicht je Probenhalter, ca.

30

32

kg

Anschluss

Ø 20

Ø 20

mm

Umgebungstemperatur

0 ... +50

0 ... +50

°C

Lieferumfang

2

2

Stück

Schraub-Probenhalter

Fmax 20 kN 
  • Probenmaterial:
    Eisen- und Nichteisenmetalle, Metallfolien, Drähte, Kunststoffe, Textilien, Kunstleder, Dämmstoffe,Schaumstoffe, Vliese, Papier, Holz (feste, nicht fließende Materialien)
  • Probenform:
    Rund- und Flachproben (Streifen und Schulterproben), asymmetrische Proben
  • Beanspruchungsart:
    Zug

Vorteile und Merkmale

  • Aufgrund hoher Temperaturbeständigkeit (-70 ... +250 °C) gut für den Einsatz in Temperierkammern geeignet.
  • Integrierte Backenaufnahmen.
  • Zur Erhöhung der Schließkräfte verfügt der Probenhalter über ein Axiallager in der Klemmeinheit.
  • Das Wechseln der Backen ist ohne Werkzeug möglich. Sie werden einfach seitlich in den Probenhalter eingeschoben - die Zentrierung und Fixierung der Backen erfolgt automatisch.

Technische Daten, Fmax 20 kN

Artikel-Nr.

318591

Typ

8355

Funktionsprinzip/Kennzeichen

Gegenbacke stufenlos verstellbar

Prüfkraft, max. (Fmax)

20

kN

Höhe

155

mm

Breite

250

mm

Tiefe

60

mm

Standard-Öffnungsweite, max. mit Backen

25[1]

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht je Probenhalter (ohne Backen), ca.

8

kg

Anschluss

Ø 36

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250[2]

°C

Lieferumfang

2

Stück

Beinhaltete Backen

Beinhaltete Backen

nicht enthalten

Klemmfläche (H x B)

-

Härte

-

  1. Diese Standard-Öffnungsweite ergibt sich bei Verwendung von Backen mit 5 mm Backenstärke.
  1. Evtl. wird der Temperaturbereich durch einen kleineren Temperaturbereich der Backen eingeschränkt.

Schraub-Probenhalter

Fmax 30 kN und Fmax 50 kN
  • Probenmaterial:
    Eisen- und Nichteisenmetalle, harte und verstärkte Kunststoffe, Holz, Textilien, Papier und ähnliche Werkstoffe
  • Probenform:
    Rund- und Flachproben (Streifen und Schulterproben), asymmetrishe Proben
  • Beanspruchungsart:
    Zug

Technische Daten, Fmax 30 kN und Fmax 50 kN

Artikel-Nr.

325314

315653

Typ

8451

8451

Prüfkraft, max. (Fmax)

30

50

kN

Höhe

130

130

mm

Breite

108

108

mm

Tiefe

139

139

mm

Verstellbarkeit der Gegenbacke

keine

keine

Öffnungsweite (mit Backen), max.

10

10

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht eines Probenhalters (ohne Backen), ca.

6

6

kg

Anschluss

Ø 36

Ø 36

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250[1]

-70 ... +250[1]

°C

Lieferumfang

2

2

Stück

  1. Evtl. wird der Temperaturbereich durch einen kleineren Temperaturbereich der Backen eingeschränkt.

Schraub-Probenhalter

Fmax 50 kN 
  • Probenmaterial:
    Eisen- und Nichteisenmetalle, Drähte, harte und verstärkte Kunststoffe, Holz, Textilien, Kunstleder, Dämmstoffe, Papier und ähnliche Werkstoffe
  • Probenform:
    Rund- und Flachproben (Streifen und Schulterproben), asymmetrische Proben
  • Beanspruchungsart:
    Zug

Technische Daten, Fmax 50 kN

Artikel-Nr.

313626

Typ

8455

Funktionsprinzip/Kennzeichen

feststehende Gegenbacke

Prüfkraft, max. (Fmax)

50

kN

Höhe

170

mm

Breite

200

mm

Tiefe

213

mm

Öffnungsweite, max. mit Backen

25

mm

Klemmen der Probe

Die Probe muss über mindestens 3/4 der Backenhöhe geklemmt sein.

Gewicht je Probenhalter (ohne Backen), ca.

20,3

kg

Anschluss

Ø 36

mm

Umgebungstemperatur

-70 ... +250[1]

°C

Lieferumfang

2

Stück

  1. Evtl. wird der Temperaturbereich durch einen kleineren Temperaturbereich der Backen eingeschränkt.
Top