2-Punkt Biegeversuch an Papier

ISO 2493-1, DIN 5312, ISO 5628, DIN 55437-3

2-Punkt-Biege

Die Biegesteifigkeit ist von entscheidender Bedeutung bei der Weiterverarbeitung von Papier und Pappe. Damit Verarbeitungsvorgänge in Verpackungs- und Konfektioniermaschinen zuverlässig und ohne Störungen ablaufen, muss das Papier oder die Pappe in entsprechenden Grenzen flexibel sein. Auch beim Wechsel von Papierchargen sind gleichmäßige Steifigkeitseigenschaften Voraussetzung für störungsfeies Arbeiten einer Verpackungsmaschine.

Die 2-Punkt-Biegevorrichtung von Zwick deckt zwei Anwendungen ab: die Messung der Biegesteifigkeit und die Bestimmung des Faltverhaltens bei einem Biegewinkel von 120°. Durch die hochauflösende und genaue Messtechnik ist ein Wechsel des Kraftaufnehmers nicht erforderlich.

2-Pkt-Biege

2-Punkt-Biegeversuch mit Zwick

  • Biegekräfte werden mit einem Kraftaufnehmer mit nur 1% Messfehler erfasst.
  • Getrennte Anordnung des Kraftaufnehmers von bewegten Maschinenteilen vermeidet Störsignale.
  • Elektronische Winkelmessung mit 0,001° Auflösung garantiert höchste Zuverlässigkeit der Messwerte.
  • Proben mit bis zu 50 bzw. 100 mm Breite können eingespannt werden.
  • Die Vorrichtung beinhaltet eine Präzisions-Raststellung für Messlängen 1, 2 und 5 mm.
  • Die Vorrichtung ist mit drei verschiedenen Spannsystemen erhältlich: Schraub-Klemmung, Feder-Klemmung und Pneumatische-Klemmung.
Top