Zwick unterstützt Abeking & Rasmussen bei der Produktentwicklung

Abeking & Rasmussen ist eine innovative und traditionsreiche Schiffs- und Yachtwerft. Mit rund 400 Mitarbeitern werden in Lemwerder am Ufer der Weser hochwertige Spezialschiffe wie Minensucher, Behördenfahrzeuge, Schnellboote sowie Motor- und Segelyachten für anspruchsvolle Kunden in aller Welt hergestellt. Dabei steht die Langlebigkeit, Eleganz und technische Perfektion im Vordergrund. Zwick unterstützt Abeking & Rasmussen ein geeignetes Prüfverfahren für die Beurteilung von neu entwickelten Verbindungselementen zu spezifizieren.

Abeking_gro
Da diese Bauteile während ihrer Lebensdauer dynamischen Belastungen ausgesetzt sind, ist besonders die Schwingfestigkeit von hohem Interesse.  Dabei werden die Bauteile beim Versuch zyklisch auf Zug und Druck belastet. Um diese Dauerschwingversuche mit bis zu 10 Millionen Zyklen möglichst schnell und wirtschaftlich durchführen zu können, hat sich Abeking & Rasmussen entschieden, diese Prüfungen auf einem Vibrophore 100 durchzuführen. Bei dieser Prüfmaschine wird die dynamische Last wird durch ein im Vollresonanzbetrieb arbeitendes Schwingsystem erzeugt. Der wesentliche Vorteil dieses Prüfsystems liegt in den hohen Prüffrequenzen und somit in der kurzen Prüfzeit. Dabei verbraucht das Prüfsystem aber nur rund  2% der Energie einer vergleichbaren servohydraulischen Prüfmaschine. Weiterhin sind durch den Einsatz von entsprechenden Zusatzvorrichtungen sowohl statische als auch dynamische Prüfungen unter verschiedenen Umweltbedingungen (Temperatur, aggressive Medien) bzw. Torsions- und Biegeversuche an Bauteilen und Materialproben möglich.
Top