Weltmarktführer setzt auf Weltmarktführer – Wanzl erweitert Prüflabor mit einer Zwick Prüfmaschine

Die Wanzl Metallwarenfabrik GmbH ist der weltweit größte Hersteller von Einkaufswagen. Produkte von Wanzl setzen Qualitätsstandards für Kunden in aller Welt. So ist Wanzl zu einem der international führenden Partner des globalen Handels geworden und hat den Qualitätsmarkenbegriff MADE BY WANZL schon längst in neue Anwendungsbereiche anderer Branchen getragen. Um die Qualität der Produkte nachhaltig weiterzuentwickeln, setzt das Unternehmen eine moderne Prüfmaschine von Zwick ein.
Z250_frei

Je nach Standort und Service beträgt die durchschnittliche Lebensdauer von Einkaufswagen 10-15 Jahre. Das bedeutet im Extremfall mehr als 100.000 Einsätze teilweise unter extremen Gewichtsbelastungen. Um diesen Belastungen gerecht zu werden ist der Hauptbestandteil der meisten Einkaufswagen Stahl. Wanzl produziert jährlich knapp 3 Millionen Einkaufswagen und verbraucht dabei über 100.000 Tonnen Stahl. Ein einziger Wagen besteht allein aus ca. 90 Metern Draht.

Neben den Verarbeitungsprozessen sind vor allem die Materialeigenschaften des Stahls maßbeglich verantwortlich für die Produktqualität. Für diesen Prüfprozess setzt Wanzl im Werk in Kirchheim eine Material-Prüfmaschine AllroundLine von Zwick ein. Die Prüfmaschine mit Fmax 250 kN wird hauptsächlich für Zug- und Biegeversuche an Rohmaterial aber auch für Prüfungen an Zwischenerzeugnissen und Endprodukten eingesetzt. Hierzu besitzt die Prüfmaschine eine T-Nuten-Platte auf welcher unterschiedliche Bauteile befestigt werden können. Dank der zwei Prüfräume der Maschine, kann zwischen einzelnen Prüfungen einfach gewechselt werden. Prüfequipment muss nicht umgebaut werden und die Prüfergebnisse bleiben vergleichbar. Mit Hilfe der modernen Regelelektronik testControl II können dehnungsgeschwindigkeitsgeregelte Zugversuche gemäß DIN ISO 6892-1 (Methode A) durchgeführt werden.


Top