Betriebsfestigkeitsprüfung: Für jede Prüfanwendung die richtige Antriebstechnologie

Die betriebsfeste Auslegung von Bauteilen und Komponenten spielt seit jeher eine entscheidende Rolle in der Luftfahrt und Automobilindustrie. In diesen Bereichen, die in den letzten Jahren und Jahrzehnten u.a. vom Leichtbau getrieben wurden, ist eine Auslegung bezogen auf Sicherheit und Lebensdauer entscheidend. Dieselben Ansätze finden natürlich auch in anderen Lebensbereichen ihre Anwendung, wie beispielsweise im Design einer Hüftprothese oder einer Fahrradgabel.
Dynamik2

Der Einsatz immer neuer Werkstoffe, wie die Verbundmaterialien GFK oder CFK erfordern eine ebensolche Erprobung, bevor diese in sicherheitskritischen Anwendungen verwendet werden können.

Unterschiedliche Materialien und Bauteile setzen unterschiedliche Prüftechnologien voraus. Zwick hat dazu in den letzten Jahren enorm in die Entwicklung von dynamischen Prüfmaschinen und Antriebstechnologien investiert und bietet für jede Prüfanwendung das passende Antriebskonzept:

  • Elektromechanische Servo-Prüfzylinder bieten ein modulares Konzept für niedere Frequenzen bis zu 1Hz und 50 kN
  • Die Linear Testing Maschine (LTM) ist eine neue dynamische Prüfmaschinenreihe, deren Antrieb auf der Linearmotortechnologie basiert. Der Antrieb wurde dabei speziell für die Prüftechnik entwickelt und ist durch Zwick patentiert
  • Die vollkommen neu entwickelten Hochfrequenzpulsatoren (Resonanzprüfmaschinen) der Baureihe Vibrophore, die sehr hohe Prüffrequenzen bei sehr niedrigen Betriebskosten bieten. Es sind Prüffrequenzen bis 285 Hz möglich.
  • Die servohydraulischen Prüfmaschinen mit einem standardisierten Lastrahmenkonzept bieten die größte Flexibilität für jede Anwendung

Aufgrund dieser Vielfalt an Antriebstechnologien kann Zwick als einziger Prüfmaschinenhersteller neutral vom Antriebskonzept beraten. Bei allen Prüfmaschinen kommt dabei dieselbe Prüfsoftware und Reglertechnologie zum Einsatz. Dies bedeutet einen geringen Schulungsaufwand im Laboralltag. 

Dabei können alle oben genannten Prüfmaschinen sowohl als statische als auch als dynamische Prüfmaschine eingesetzt werden. Ermöglicht wird dies durch den gemeinsamen Einsatz der testControl II Elektronik und der bewährten testXpert  Prüfsoftware.


Top