Zugversuch an Tafeln und Folien

ISO 527-3, ASTM D 882

Zugversuch ISO 527-3 Tafeln und Folien
ISO527-3 Zugversuch Tafeln und Folien Screenshot testXpert II

Folien und Tafeln mit einer Stärke bis 1 mm werden anhand von Streifen- oder Schulterproben geprüft. Nach ISO 527-3 und ASTM D 882 ist die übliche Probenform der Streifen. Diese Probenform kann auf einfache Weise mit einer Schneidpresse oder einem Folienschneidgerät hergestellt werden. In der Qualitätskontrolle werden häufig Schulterproben verwendet. In diesem Fall wird ein direkt messender Längenänderungsaufnehmer benötigt, mit dem die Probendehnungen direkt an der Probe erfasst werden können.

Typische Prüfergebnisse sind Kenngrößen wie:

  • Streckspannung,
  • Streckdehnung,
  • Maximalspannung und
  • nominelle Bruchdehnung

Bei der Verwendung von Streifenproben sind die Ergebnisse der Bruchdehnung sowohl von der Probenform als auch von der  Art der Probeneinspannung abhängig. Wir empfehlen den Einsatz von parallel spannenden Probenhaltern. Die Backeinsätze sollten so ausgeführt sein, dass ein Linienkontakt zwischen Klemmbacke und Probekörper vorliegt.

Video

1:25

zwickiLine mit 2 Prüfräumen: Zug- und Druckversuch

Zugversuch an Folie nach DIN EN ISO 527 und Druckversuch an Schaumstoff nach DIN EN ISO 3386-1/2

Top