Roboter-Prüfsystem 'roboTest H'

Das Roboter-Prüfsystem 'roboTest H' automatisiert Schlagversuche im Charpy- oder Izod-Verfahren bei Raumtemperatur und an gekühlten Proben.

Roboter-Prüfsystem 'roboTest H' für Schlagversuche nach Charpy oder Izod

Die wesentlichen Vorteile und Merkmale

roboTest H für Kunststoffe

Roboter-Prüfsystem 'roboTest H' für Kunststoffe

Das Roboter-Prüfsystem 'roboTest H' automatisiert Schlagversuche im Charpy- (nach ISO 179-1) oder Izod-Verfahren (nach ISO 180 / ASTM D 256) bei Raumtemperatur und an gekühlten Proben.
Roboter-Prüfsystem 'roboTest H'
  • Das Roboter-Prüfsystem kann an Pendelschlagwerke von 25 oder 50 J angebaut werden. 
  • Konventionelle oder instrumentierte Schlagpendel entsprechend dem Verfahren mit nominellen Energien von 0,5 Joule bis 50 Joule.
  • Bei 4 mm Probenhöhe bietet das Temperiermagazin Platz für 20 Proben. 
  • Vor Einbau des Temperiermagazins in das Roboter-Prüfsystem muss das Magazin inklusive den Proben extern auf die gewünschte Temperatur gekühlt werden.
  • Der Schlagversuch wird innerhalb von 5 Sekunden nach der Entnahme der Probe aus dem Temperiermagazin durchgeführt. 
  • Manuelle Versuche können jederzeit durchgeführt werden. 
  • Die Steuerung erfolgt über einen Industrie-Controller mit der Automatisierungssoftware autoEdition2.

roboTest H für Metalle

Roboter-Prüfsystem 'roboTest H' für Metalle

Das Roboter-Prüfsystem 'roboTest H' automatisiert Schlagversuche im Charpy-Verfahren (nach ISO 148-1 und ASTM E 23) bei Raumtemperatur.
Roboter-Prüfsystem 'roboTest H' mit Pendelschlagwerk 450 J zur automatischen Metallprüfung
  • Das Roboter-Prüfsystem kann an Pendelschlagwerke von 450 J oder 750 J angebaut werden.
  • Konventionelle oder instrumentierte Schlagpendel entsprechend dem Verfahren mit nominellen Energien bis 750 Joule.
  • Die Probenzuführung eignet sich für Proben 5…10 x 10 x 55 mm.
  • Bei 10 mm Probenhöhe bietet das Magazin Platz für 21 Raumtemperatur-Proben, bei 5 mm Probenhöhe für 42 Proben.
  • Manuelle Versuche (beispielsweise aus Kühlbad oder Ofen) können jederzeit durchgeführt werden.

Vorteile & Merkmale

  • Durch den Wegfall von Bedienereinflüssen (Handtemperatur, -feuchtigkeit, außermittiges oder schräges Einlegen, usw.) entsteht eine hohe Reproduzierbarkeit der Prüfergebnisse.
  • Qualifiziertes Laborpersonal wird von Routineaufgaben entlastet und steht für komplexere Tätigkeiten zur Verfügung.
  • Die Maschine kann in Leerlaufzeiten (Mittagspause, Nachtschicht) genutzt werden, was die Auslastung erhöht und "schnellere" Ergebnisse ermöglicht.
  • Das Prüfsystem reduziert die Prüfkosten pro Probe und amortisiert sich typischerweise innerhalb ein bis zwei Jahren.
  • Das System ermöglicht eine gesicherte Dokumentation und statistische Langzeitüberwachung.
Top